MOveMENT
Katja Münker Berlin
movement-muenker@web.de

ÜBERSICHT         2019/20        Fortbildungen                                       

16.02.2019 - 04.10.2020  Environmental Somatics Fortbildung

14.03.2020 - 01.11.2020  EMERGE Fortbildung //

                                              Somatik in Tanz, Choreografie & Performance

 

INFORMATIONEN                                                                                   

  16.02.2019 - 04.10.2020                              

                                          Environmental Somatics Fortbildung (200h) 

                                                     Mit Katja Münker & Gastleher*innen                           

                                                     Bildungsurlaub // Bildungsprämie                               

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>    Nacheinstieg zum 2. Modul am 27.04.19 möglich !!!

                                                    Berufsbegleitende Fortbildung in 5 Modulen!

Environmental Somatics ist eine Form des körperorientierten Lernens, die über Bewegung und Wahrnehmung die Orientierung in unserer Umwelt fördert. Mit unseren Sinnen und unserer (Eigen-)Bewegung sind wir fortwährend in einem Austausch mit der Umgebung. Dabei 'verstehen' wir gleichzeitig uns selbst und unser Umfeld. Environmental Somatics nutzt den ständigen Umweltbezug unserer Sinne, um Entscheidungen treffen zu können und unser Handeln in Sinnbezüge zu stellen, während wir den Herausforderungen und Reizen unserer Umwelt ausgesetzt sind. Es werden Fähigkeiten geschult, um in unterschiedlichen Situationen und Umwelten die eigene Körpererfahrung als Quelle für Regeneration, Antrieb, Ausdauer, Kommunikation, Konzentration und Vertrauen zu nutzen.

In der Fortbildung werden unterschiedliche Stadt- und Naturlandschaften, sowie öffentliche Räume besucht, um sowohl Prinzipien der menschlichen Wahrnehmung kennenzulernen, als auch die eigene Spürfähigkeit zu stimulieren. In spielerisch-künstlerischen und forschend-reflektierenden Kursteilen widmen sich die Unterrichtseinheiten dem Verständnis von Lern- und Entwicklungstheorien, Verkörperungsphilosophie, Wahrnehmungsphysiologie und Anatomie. Die Erfahrungen von Bewegung und Wahrnehmung erhalten damit eine theoretische Grundlage. Sie werden in der Gruppe analysiert und diskutiert, und so entsteht ein erfahrungsbasiertes Basiswissen im Feld der Somatischen Pädagogik.

Mit dem Schwerpunkt auf Improvisationsstrategien werden Fähigkeiten vermittelt, die es den Teilnehmer*innen erlauben, dieses Wissen in eigene Handlungs- und Arbeitsfelder zu übersetzen.

So können zum Beispiel Architekt*innen die Intensivierung der Raumwahrnehmung in ihre Planungsentwürfe einfliessen lassen, Lehrer*innen können Vermittlungsstrategien erlernen, um in einer virtueller werdenden Welt unmittelbare Erfahrungsräume für ihren Unterricht zu gestalten.

Die einflieβenden Methoden sind: Feldenkrais Methode, erfahrbare Anatomie, Improvisation, Meditation und Outdooraktivitäten.

Im Rahmen des SAB-Ausbildungskonzeptes (Somatische Akademie Berlin) ist die Fortbildung in Environmental Somatics ein Teil-C-Angebot. Mit 5 Modulen über 2 Jahre ist die Fortbildung  eine Qualifikation in Körper- und Bewegungswarhnehmungspraxis mit gezielter pädagogischer und kreativer Anwendung in urbanen und naturnahen Outdoorbereichen.

Video Körper & Umgebung 2018 Environmental Somatics Modul

Video Streetlife Environmental Somatics-Workshop Oktober 2016

Didaktische Prinzipien
Die Fortbildung verbindet Grundlagen der Feldenkrais Methode und der Somatik, erfahrbare Anatomie, Improvisationsstrategien und Meditationpraktiken mit Outdoraktivitäten in Stadt- und Naturumgebungen. Es werden die jeweiligen Bezüge und Wechselwirkungen mit den Umgebungen erprobt, analysiert und diskutiert. Improvisatorische und kompositorische Prinzipien unterstützen die vielfältige Anpassung der somatischen Praxis an kulturelle, soziale, architektonische, ästhetische und landschaftliche Gegebenheiten.

Körper Umgebung Orientierung Handlung
Ziel der Fortbildung ist die praktische & ethische Anwendung von Körper-Wahrnehmungs-methoden in Outdoor-Aktivitäten und im öffentlichen Raum und die Entwicklung & Durchführung von eigenen themen- und ortsspezifischen, somatischen Outdoor-Projekten.

Die Fortbidlung eignet sich für
Menschen, die wahrnehmungsbasierte Bezogenheit und sinnvolles Handeln in Umweltgefügen lernen und kreativ-konstruktiv in solchen Gefügen Einfluss nehmen wollen. Auch als Fortbildung für u.a. Pädagog*innen, Stadtplaner*innen und Architekt*innen.

Team
Katja Münker (Feldenkrais-Lehrerin, Choreografin, Bergwanderführerin) & Gastlehrer*innen: Andrea Keiz (Videodokumentation / Videokunst), Susanne Martin (PhD, Dance / Performance / Research) & Undine Eberlein (Dr. phil.)

Daten der Fortbildung
16. & 17. Februar 2019 // Grundlagen somatische & künstlerische Forschung/Dokumentation (Berlin)
27. April – 1. Mai 2019 // Körper & Umgebung (Berlin & Umgebung)
28. September – 05. Oktober 2019 // Orientierung & Wege (Alpen)
26. April - 03. Mai 2020 // Dimensionen & Verbundenheit (Meer)
29. September – 04. Oktober 2020 // Gestaltung von Umweltbezügen - somatische Komposition (Berlin & Umgebung)

Kosten                                                                                                                             Gesamtpreis als zertifizierte Fortbildung:                                                                            2200,- Normalpreis, 1900,- Frühbucher bis 15.12.2018, Ratenzahlung: 10 x 230,-
+ Kosten Allgäu-Reise (ca. 400,- / Pers. Für Unterkunft + Verpflegung zuzügl. Fahrtkosten)
+ Kosten Kreta-Reise (ca. 400,- / Pers. Unterkunft + Verpflegung zuzügl. Fahrtkosten)

weitere Informationen & Anmeldung hier

 

   14.03. - 01.11.2020                                            

                                           EMERGE Fortbildung //                                       

                                                      Somatik in Tanz, Choreografie & Performance (200h)    

                                                      Mit Heike Kuhlmann,  Katja Münker & Gastlehrer*innen  

                                                   Berufsbegleitende Fortbildung in 7 Modulen!

Einführungstage:

Samstag 19.10.2019 von 12:00 – 18:00 & Freitag 13.03.2020 von 14:00 – 19:00

Eine Qualifikation für die gezielte Anwendung von  Somatik* in gestalterischen, vermittelnden und performativen Berufen

EMERGE Fortbildung // Somatik* in Tanz, Choreografie & Performance ist eine 200-stündige, berufsbegleitende Spezialisierung der Somatischen Pädagogik zur gezielten Anwendung in künstlerischen, gestalterischen, performativen & pädagogischen Berufen.

EMERGE Fortbildung nutzt Verkörperung und Wahrnehmung in allen Stadien der Entstehung einer Tanz-Performance. Damit stärkt diese Fortbildung die eigenen körperlichen, performativen und choreografischen Fähigkeiten und führt den Tanz in seinem gesamten Ausdruck in eine präsente, kraftvolle und feine Durchdringung.

Im Zusammenspiel zwischen ‚Material‘, somatischer Arbeit und künstlerischer Forschung formt sich eine Gestalt heraus, die eine künstlerische Eigenständigkeit hat und gleichzeitig zutiefst mit der persönlichen Erfahrung verwoben ist. In diesem komplexen Zusammenwirken vermittelt die Fortbildung somatische Grundlagenpraxis in ästhetischen und gestalterischen Prozessen, was über den Tanz hinaus in individuellen Bereichen und Berufsfeldern seine Anwendung finden kann.

*auf Körper- und Bewegungswahrnehmung basierendes Wissen

EMERGE Fortbildung ist modular aufgebaut

1.   1 Wochenende Somatische Forschung & Dokumentation mit Andrea Keiz & Susanne Martin

2.   5 Wochenenden ROOTS & EVOLUTIONS Somatische Grundlagen der Kreativität mit Heike Kuhlmann & Gastlehrer Andrew Wass

3.   2 Wochen UMDREHUNGEN // REVOLUTIONS Somatische Choreografie & Performance mit Katja Münker & Gastlehrer Ingo Reulecke

4.   individuelle & kollektive Projektarbeit inklusive Dokumentation, Sommer-Showing & Abschlußperformance

5.   Coaching-Begleitung des individuellen Prozesses durch Heike Kuhlmann & Katja Münker 

An wen richtet sich diese Fortbildung?

Diese Fortbildung richtet sich an Pädagog*innen, Therapeut*innen, Lehrer*innen, Tänzer*innen, Tanz-/Theaterpädagog*innen, Choreograf*innen und an alle, die kreatives Handeln und entspannt-souveränes Auftreten in ihrem Alltag oder Beruf umsetzen wollen.

Ziel der Fortbildung

Die Anwendung und Integration gezielter somatischer Arbeit in gestalterische, künstlerische Prozesse, Produktionen, Performances und Tanzunterricht.

Sie fördert die

- Vertiefung von Embodiment (Verkörperung) durch Körper-Wahrnehmungsschulung (im Körper zu Hause-Sein), durch Stärkung der körpereigenen Ressourcen und der sensorischen Referenz in Bewegung.

- Entfaltung von Kreativität durch Strategien zur Gestaltung von individuellen und gemeinschaftlichen kreativen Prozessen, sowie Strategien zur Überwindung kreativer Blockaden.

- Entwicklung von somatisch-choreografischem Handeln durch eine Stärkung der sensorischen Referenz bei Entscheidungsfindungen und im Umgang mit choreografischen Strategien.

- Performativität durch Stärkung der individuellen und kollektiven Ausdrucksfähigkeit, durch Stärkung der sensorischen Referenz im öffentlichen Auftreten, in Solo- und Gruppen-Performances und in der Anwendung in individuellen Interessengebieten.

Abschluss

- Entwicklung + Präsentation einer Solo-Performance

- Entwicklung + Präsentation einer Gruppen-Performance

- Individuelle Dokumentation des Prozesses und der Performance 

VIDEO Performance-Projekt 2017

VIDEO Performance-Projekt 2018

Inhalte

- Zeitgenössischer Tanz, Release Technik, Improvisation & Komposition, Contact Improvisation, Erfahrbare Anatomie, Body-Mind Centering, Feldenkrais Methode, Authentic Movement.

- somatische Grundlagen der Kreativität

- Embryologie, Individuation, kommunikative Kernfähigkeiten

- Somatisch-informiertes ästhetisches & choreografisches Handeln zur Anwendung in künstlerischen, beruflichen & privaten Prozessen

- Entwicklung von somatischen & improvisatorischen Fähigkeiten zur Fokus-Ausrichtung, Orientierung & Entscheidungsfindung

- aktive Prozessgestaltung auf der Basis somatischer Präsenz

- Präsenz in Performance / In-Erscheinung-Treten zur Anwendung in künstlerischen, beruflichen & privaten Kontexten

- Verständnis & Praxis von Verkörperung

- Entwicklung & Reflexion ästhetischer Kriterien

- Methodik & Dokumentation von kreativen Prozessen (Practice as Research, Artistic/Somatic Research, RSVP Cycle nach L. Halprin)

- Körper-Wahrnehmungs-basierte Strategien zur Balance von individuellen & kollektiven Bedürfnissen

- Somatisch-informierte Fähigkeiten im Leiten/Führen & Mitgehen/Folgen

- individuelle Dokumentationspraxis & kritische Reflexion

- Gruppen-Feedback-Praxis & kollektive Unterstützung im kreativen Gruppenprozess u.a. nach Liz Lerman´s Critical Response Prozess

- Feedback & Mentoring durch die Dozentin

Bewerbung

Du möchtest an der EMERGE Fortbildung teilnehmen?

Bewirb Dich mit einem Motivationsschreiben (max. 350 Worte) und einem Lebenslauf (max. 250 Worte) unter: info@somatische-akademie.de

Die Fortbildungsleiterinnen Heike Kuhlmann & Katja Münker freuen sich auf deine Bewerbung und werden sich nach deren Eingang mit dir in Verbindung setzen.

EMERGE Einführungstage

Am Samstag 19.10.2019 von 12:00 – 18:00 und am Freitag 13.03.2020 von 14:00 – 19:00 finden Einführungstage statt. Eine Teilnahme daran ist sehr empfehlenswert, jedoch nicht Voraussetzung für die Teilnahme an der EMERGE Fortbildung. Die Kosten für diese Einführungstage werden bei der Buchung der gesamten Fortbildung angerechnet.

Zertifizierung

Zertifizierung der Somatischen Akademie Berlin als Fortbildung.
Darüber hinaus erfüllt  die EMERGE Fortbildung // Somatik in Tanz, Choreografie & Performance (200h) erfüllt die Anforderungen für Teil C der Ausbildung zum/zur Somatiker*in an der Somatischen Akademie Berlin.

Daten der EMERGE Fortbildung 2020

14./15. März 2020 // Somatische Forschung & Dokumentation

1. – 3. Mai 2020 // ROOTS & EVOLUTION 1 

5. – 7- Juni 2020 // ROOTS & EVOLUTION 2 

24. Juli – 7. Aug. 2020 // UMDREHUNGEN // REVOLUTIONS

18. – 20. Sept. 2020 // ROOTS & EVOLUTION 3

2.-4. Okt. 2020 // ROOTS & EVOLUTION 4 // Heike Kuhlmann

31. Okt. – 01. Nov. 2020 // Abschluss mit Performance

Team

Katja Münker
Feldenkrais-Practitioner, Somatic Yoga Lehrerin, Tänzerin/Choreografin, Bergwanderführerin, Physiotherapeutin. Künstlerische Leitung Tanz & Somatische Forschung für die Somatische Akademie Berlin. Mitglied im Deutschen Feldenkrais Verband

Heike Kuhlmann
Tänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin, Somatic Movement Educator (Dipl IBMT, Body-Mind Centering), Authentic Movement

Sowie Gastdozenten*innen: Andrea Keiz Videodokumentation / Videokunst // Susanne Martin PhD, Dance / Performance / Research // Ingo Reulecke Tänzer/Choreograf // Andrew Wass Tänzer/Choreograf

Kosten

Gesamtpreis als zertifizierte Fortbildung: 3200 €
Frühbucherpreis für Gesamtprogramm: 2900 € (Earlybird bis zum 31.12.2019)
Gesamtprogramm in Raten: 12 x 270 €

Die Anwendung der Bildungsprämie ist möglich.

Inhaltliche Fragen bitte an Katja Münker: movement-muenker@web.de

Bewerbung & Anmeldung unter: info@somatische-akademie.de

weitere Informationen hier