MOveMENT
Katja Münker Berlin
movement-muenker@web.de

ÜBERSICHT                   Fortbildungen 2021-2022                                          

20.03.2021 - 05.10.2022    Environmental Somatics Fortbildung                          

Frühjahr - Winter 2022       EMERGE // Fortbildung Somatik im Tanz                   

 

INFORMATIONEN                                                                                               

                                                 20. März 2021 - 05. Oktober 2022                  

                                                 Environmental Somatics Fortbildung (200h) 

                                                        Mit Katja Münker & Gastleher*innen                          

                                                        berufsbegleitend in 5 Modulen                                    

                                                         Modul  2- 4 als Bildungsurlaub zertifiziert!                  

Eine Qualifikation in Körper-Wahrnehmungs-Praktiken zur gezielten Anwendung im Umweltbezug

>>> Audio-Spaziergang / Einführung in Environmental Somatics anfordern:

         Mail an muenker@somatische-akademie.de

>>> Nacheinstieg zum 2. Modul möglich!

Environmental Somatics ist eine Form des körperorientierten Lernens im Umweltbezug, die über Bewegung und Wahrnehmung die Orientierung und Handlungsfähigkeit in unserer Umwelt fördert.

Mit unseren Sinnen und unserer (Eigen-)Bewegung sind wir fortwährend in einem Austausch mit der Umgebung. Dabei 'verstehen' wir gleichzeitig uns selbst und unser Umfeld. Environmental Somatics nutzt diesen ständigen Umweltbezug unserer Sinne, um Entscheidungen treffen zu können und unser Handeln in Sinnbezüge zu stellen, während wir den Herausforderungen und Reizen unserer Umwelt ausgesetzt sind. Mit Environmental Somatics werden Fähigkeiten geschult, um in unterschiedlichen Situationen und Umwelten die eigene Körpererfahrung als Quelle für Regeneration & Vertrauen, Ausdauer & Sammlung, Kommunikation & Kreativität und für reflektierte Handlungsfähigkeit zu nutzen.

In der Fortbildung werden verschiedene Stadt- und Naturlandschaften, sowie öffentliche Räume besucht, um in diversen Umwelten Prinzipien der menschlichen Wahrnehmung kennenzulernen, die eigene Spürfähigkeit zu stimulieren und um über ungewohnte Rahmungen der Wahrnehmung neue Erfahrungen von Bezogenheit zu erleben.

In spielerisch-künstlerischen und forschend-reflektierenden Kursteilen widmen sich die Unterrichtseinheiten dem Verständnis von Lern- und Entwicklungstheorien, Verkörperungsphilosophie, Wahrnehmungsphysiologie und Anatomie. Die Erfahrungen von Bewegung und Wahrnehmung erhalten damit eine theoretische Grundlage. Es werden die jeweiligen Bezüge und Wechselwirkungen mit den Umgebungen erprobt, analysiert und diskutiert. Improvisatorische und kompositorische Prinzipien unterstützen die vielfältige Anpassung der somatischen Praxis an kulturelle, soziale, architektonische, ästhetische und landschaftliche Gegebenheiten. So entsteht ein anwendungsorientiertes Basiswissen im Feld der Somatischen Pädagogik und ein Bewusstsein für Somatik als kritische Praxis.

Aufbau der Fortbildung

In 5 Modulen über 2 Jahre findet die Fortbildung berufsbegleitend in Berlin und Umland, sowie mit 2 Reisen in den Alpen und an der Ostsee statt. Modul 2 bis 4 sind als Bildungsurlaub zertifiziert. Sie beinhaltet neben den Unterrichts-Modulen

-          die Anwendung in eigener Praxis,

-          Reflexionsaufgaben,

-          2 Einzelcoachings

-          Supervidierte Anwendungsproben

Ziel der Fortbildung ist es, den gespürten und spürenden Leib in jedweder Umgebung in seiner Lebendigkeit zu erfahren, einzubinden und aus dieser leiblichen Präsenz heraus situationsbezogen orientiert, reflektiert und handlungsfähig zu sein.

Die Fortbildung befähigt zur individuellen Einbettung der Inhalte und Praktiken in unterschiedliche Handlungsfelder und führt mit einer öffentlichen Abschluss-Präsentation in die Zertifizierung durch die Somatische Akademie Berlin.

So können zum Beispiel Architekt*innen die Intensivierung der Raumwahrnehmung in ihre Planungsentwürfe einfließen lassen, Stadtplaner*innen sensorische Gesichtspunkte bei der Gestaltung sozialer Räume berücksichtigen oder Lehrer*innen Vermittlungsstrategien erlernen, um in einer virtueller werdenden Welt unmittelbare Erfahrungsräume für ihren Unterricht zu gestalten. 

Methoden & Inhalte

Feldenkrais Methode

erfahrbare Anatomie & Physiologie

Improvisation

Meditationspraktiken

Outdooraktivitäten

Input aus:

Leibphilosophie

Kognitionswissenschaften

künstlerischer Forschung

Environmental Somatics ist geeignet für alle, die somatische, konstruktive und respektvolle Strategien der Gestaltung von Umgebungen und Zusammenleben in ihrem privaten, beruflichen oder sozial-politischen Wirken anwenden möchten, geeignet also für Architekt*innen, Künstler*innen, Pädagog*innen, Privatpersonen, Politiker*innen, Reiseleiter*innen, Stadtplaner*innen, Therapeut*innen uvm.

Video-Eindrücke

Environmental Somatics Warm Up & Praxis

Environmental Somatics Präsentationen 2020

Environmental Somatics Präsentation Angela 2020

Streetlife Environmental Somatics-Workshop 2016

Team

Katja Münker (pädagogische Leitung, Feldenkrais-Methode, Somatik, Tanz/Choreografie, künstlerische Forschung, walking art, Bergwanderführen)

Gastlehrer*innen:

Andrea Keiz (Videodokumentation / Videokunst)

Susanne Martin (PhD, Dance / Performance / Research)

Undine Eberlein (Dr. phil., Leibphilosophie / Somatische Forschung)

Daten der Fortbildung

20./21. März  2021 // Grundlagen somatische & künstlerische Forschung/Dokumentation (Berlin)
20. – 24. Mai 2021 // Körper & Umgebung (Berlin & Umgebung)
2. – 9. Oktober 2021 // Orientierung & Wege (Alpen)
4. - 11. Juni 2022 // Dimensionen & Verbundenheit (Ostsee)
30.09. -  05.10.2022 // Gestaltung von Umweltbezügen - somatische Komposition (Berlin & Umgebung)

Modul 1-4 sind auch einzeln als Workshop buchbar!

Kosten

Gesamtpreis als zertifizierte Fortbildung: 2200,- Normalpreis, 1900,- Frühbucher bis 15.12.2020, Ratenzahlung: 10 x 230,-
zuzüglich Kosten Alpen-Reise (Unterkunft, Verpflegung & Anreise ca. 400,-/Pers.)
zuzüglich Kosten Ostsee-Reise (Unterkunft, Verpflegung & Anreise ca. 400,-/Pers.)

Im Rahmen des SAB-Ausbildungskonzeptes (Somatische Akademie Berlin) ist die Fortbildung in Environmental Somatics ein Teil-C-Angebot. Mit 5 Modulen über 2 Jahre ist sie eine Qualifikation in Körper-Wahrnehmungs-Praktiken zur gezielten Anwendung im Umweltbezug.

Kennenlern-Angebot für Interessent*innen

Probe-Spaziergang / Einführung in Environmental Somatics als Audio-Download anfordern: muenker@somatische-akademie.de

Anmeldung für die Fortbildung hier

 

 

                                            Frühjahr - Winter 2022                                          

                                            EMERGE // Fortbildung Somatik im Tanz             

                                                   Mit Heike Kuhlmann,  Katja Münker & Gastlehrer*innen   

                                                  berufsbegleitende Fortbildung in 7 Modulen                     

Eine Qualifikation für die gezielte Anwendung von  Somatik* in gestalterischen, vermittelnden und performativen Berufen

EMERGE Fortbildung // Somatik in Tanz, Choreografie & Performance ist eine 200-stündige, berufsbegleitende Spezialisierung der Somatischen Pädagogik zur gezielten Anwendung in künstlerischen, gestalterischen, performativen & pädagogischen Berufen.

EMERGE Fortbildung nutzt Verkörperung und Wahrnehmung in allen Stadien der Entstehung einer Tanz-Performance. Damit stärkt diese Fortbildung die eigenen körperlichen, performativen und choreografischen Fähigkeiten und führt den Tanz in seinem gesamten Ausdruck in eine präsente, kraftvolle und feine Durchdringung.

Im Zusammenspiel zwischen ‚Material‘, somatischer Arbeit und künstlerischer Forschung formt sich eine Gestalt heraus, die eine künstlerische Eigenständigkeit hat und gleichzeitig zutiefst mit der persönlichen Erfahrung verwoben ist. In diesem komplexen Zusammenwirken vermittelt die Fortbildung somatische Grundlagenpraxis in ästhetischen und gestalterischen Prozessen, was über den Tanz hinaus in individuellen Bereichen und Berufsfeldern seine

Anwendung finden kann.

EMERGE Fortbildung ist modular aufgebaut

1.   1 Wochenende Somatische Forschung & Dokumentation mit Andrea Keiz & Susanne Martin

2.   5 Wochenenden ROOTS & EVOLUTIONS Somatische Grundlagen der Kreativität mit Heike Kuhlmann & Gastlehrer Andrew Wass 

3.   2 Wochen UMDREHUNGEN // REVOLUTIONS Somatische Choreografie & Performance mit Katja Münker & Gastlehrer Ingo Reulecke

4.   individuelle & kollektive Projektarbeit inklusive Dokumentation, Sommer-Showing & Abschlußperformance

5.   Coaching-Begleitung des individuellen Prozesses durch Heike Kuhlmann & Katja Münker 

An wen richtet sich diese Fortbildung?

Diese Fortbildung richtet sich an Pädagog*innen, Therapeut*innen, Lehrer*innen, Tänzer*innen, Tanz-/Theaterpädagog*innen, Choreograf*innen und an alle, die kreatives Handeln und entspannt-souveränes Auftreten in ihrem Alltag oder Beruf umsetzen wollen.

Ziel der Fortbildung

Die Anwendung und Integration gezielter somatischer Arbeit in gestalterische, künstlerische Prozesse, Produktionen, Performances und Tanzunterricht.

Sie fördert die

- Vertiefung von Embodiment (Verkörperung) durch Körper-Wahrnehmungsschulung (im Körper zu Hause-Sein), durch Stärkung der körpereigenen Ressourcen und der sensorischen Referenz in Bewegung.

- Entfaltung von Kreativität durch Strategien zur Gestaltung von individuellen und

gemeinschaftlichen kreativen Prozessen, sowie Strategien zur Überwindung kreativer Blockaden.

- Entwicklung von somatisch-choreografischem Handeln durch eine Stärkung der sensorischen Referenz bei Entscheidungsfindungen und im Umgang mit choreografischen Strategien.

- Performativität durch Stärkung der individuellen und kollektiven Ausdrucksfähigkeit, durch Stärkung der sensorischen Referenz im öffentlichen Auftreten, in Solo- und Gruppen-Performances und in der Anwendung in individuellen Interessengebieten.

Abschluss

- Entwicklung + Präsentation einer Solo-Performance

- Entwicklung + Präsentation einer Gruppen-Performance

- Individuelle Dokumentation des Prozesses und der Performance

Video Performance-Projekt 2020

VIDEO Performance-Projekt 2018

Inhalte

- Zeitgenössischer Tanz, Release Technik, Improvisation & Komposition, Contact Improvisation, Erfahrbare Anatomie, Body-Mind Centering, Feldenkrais Methode, Authentic Movement.

- somatische Grundlagen der Kreativität

- Embryologie, Individuation, kommunikative Kernfähigkeiten

- Somatisch-informiertes ästhetisches & choreografisches Handeln zur Anwendung in künstlerischen, beruflichen & privaten Prozessen

- Entwicklung von somatischen & improvisatorischen Fähigkeiten zur Fokus-Ausrichtung, Orientierung & Entscheidungsfindung

- aktive Prozessgestaltung auf der Basis somatischer Präsenz

- Präsenz in Performance / In-Erscheinung-Treten zur Anwendung in künstlerischen, 

beruflichen & privaten Kontexten

- Verständnis & Praxis von Verkörperung

- Entwicklung & Reflexion ästhetischer Kriterien

- Methodik & Dokumentation von kreativen Prozessen (Practice as Research, Artistic/Somatic Research, RSVP Cycle nach L. Halprin)

- Körper-Wahrnehmungs-basierte Strategien zur Balance von individuellen & kollektiven Bedürfnissen

- Somatisch-informierte Fähigkeiten im Leiten/Führen & Mitgehen/Folgen

- individuelle Dokumentationspraxis & kritische Reflexion

- Gruppen-Feedback-Praxis & kollektive Unterstützung im kreativen Gruppenprozess u.a. nach Liz Lerman´s Critical Response Prozess

- Feedback & Mentoring durch die Dozentin

Bewerbung

Du möchtest an der EMERGE Fortbildung teilnehmen?

Bewirb Dich mit einem Motivationsschreiben (max. 350 Worte) und einem Lebenslauf (max. 250 Worte) unter: info@somatische-akademie.de

Die Fortbildungsleiterinnen Heike Kuhlmann & Katja Münker freuen sich auf deine Bewerbung und werden sich nach deren Eingang mit dir in Verbindung setzen.

Zertifizierung

Zertifizierung der Somatischen Akademie Berlin als Fortbildung.
Darüber hinaus erfüllt  die EMERGE Fortbildung // Somatik in Tanz, Choreografie & Performance (200h) erfüllt die Anforderungen für Teil C der Ausbildung zum/zur Somatiker*in an der Somatischen Akademie Berlin.

Daten der Fortbildung 2022

Frühjahr 2022 // Somatische Forschung & Dokumentation (A.Keiz/S.Martin)

tba 2022 // ROOTS & EVOLUTION 1 (H.Kuhlmann)

tba 2022 // ROOTS & EVOLUTION 2 (H.Kuhlmann)

22. Juli – 5. Aug. 2022 // UMDREHUNGEN // REVOLUTIONS (K.Münker & I.Reulecke)

tba 2022 // ROOTS & EVOLUTION 3 (H.Kuhlmann & A.Wass)

tba 2022 // ROOTS & EVOLUTION 4 // (H.Kuhlmann)

tba 2022 // Abschluss mit Performance (H.Kuhlmann & K.Münker)

Team

Katja Münker
Feldenkrais-Practitioner, Somatic Yoga Lehrerin, Tänzerin/Choreografin, Bergwanderführerin, Physiotherapeutin. Künstlerische Leitung Tanz & Somatische Forschung für die Somatische Akademie Berlin. Mitglied im Deutschen Feldenkrais Verband

Heike Kuhlmann
Tänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin, Somatic Movement Educator (Dipl IBMT, Body-Mind Centering), Authentic Movement

Sowie Gastdozenten*innen: Andrea Keiz Videodokumentation / Videokunst // Susanne Martin PhD, Dance / Performance / Research // Ingo Reulecke Tänzer/Choreograf // Andrew Wass Tänzer/Choreograf

Kosten

Gesamtpre
is als zertifizierte Fortbildung: 3200 €
Frühbucherpreis für Gesamtprogramm: 2900 € (Earlybird bis zum 31.12.2021)
Gesamtprogramm in Raten: 12 x 270 €

Die Anwendung der Bildungsprämie ist ggf möglich.

 

Inhaltliche Fragen bitte an Katja Münker: movement-muenker@web.de

Bewerbung & Anmeldung unter:info@somatische-akademie.de

weitere Informationen hier